Pakistan ruft zu Hilfe für Afghanistans Regierung auf

4. Februar 2002, 23:28
posten

Außenminister Sattar: Aufbau Nationaler Armee und Polizei wird langwierig sein

Brüssel - Der pakistanische Außenminister Abdul Sattar hat die internationale Gemeinschaft aufgerufen, der Interimregierung von Hamid Karsai gegen rivalisierende Kriegsherren in Afghanistan zu helfen. Pakistan sei besorgt über die Kämpfe zwischen den gegnerischen Clans außerhalb von Kabul, sagte Sattar am Montag nach Gesprächen mit den EU-Außenpolitikern Chris Patten und Javier Solana.

"Afghanistan braucht Hilfe beim Aufbau einer nationalen Armee und Polizei", sagte Sattar. Die EU und andere internationale Partner müssten der Karsai-Regierung helfen, ihre Autorität im ganzen Land zu etablieren. EU-Kommissar Patten sagte, der Aufbau einer Verwaltung und politischen Autorität in Afghanistan werde langwierig sein.

Auch Hilfe im Dialog mit Indien erbeten

Sattar bat die EU zudem, bei Abbau der Spannungen zwischen seinem Land und Indien mitzuhelfen. Pakistan sei bereit, mit Neu Delhi einen Dialog der Verständigung über alle offenen Fragen einschließlich des Kaschmir-Konflikts aufzunehmen. Patten unterstrich, Dritte könnten nur dann eine Rolle übernehmen, wenn beide Seiten dies wünschten. Indien lehnt eine Vermittlung im Konflikt mit Pakistan weiter ab.

"Wir hoffen, dass Pakistan und Indien akzeptable Wege zur Wiederherstellung des Vertrauens finden", sagte EU-Kommissar Patten. Der EU-Beauftragte für die Außen- und Sicherheitspolitik, Solana, lobte die stabilisierende Rolle Pakistans in der Region. Auch die Vorbereitung von Wahlen in einer schwierigen Zeit müsse anerkannt werden, erklärte Solana. (APA)

Share if you care.