Bill Gates - Havard-Abbrecher entwickelte erfolgreichste Software in der Computer-Geschichte

4. Februar 2002, 15:09
posten
Bill Gates, mit vollem Namen, William (Bill) H. Gates III., ist ein Mann der Superlative. Mit 13 Jahren begann Gates, geboren am 28. Oktober 1955, zu programmieren. Mit 19 Jahren gründete er die Firma Microsoft. Heute stellt deren Software für viele Computer-Benutzer heute den Standard schlechthin dar. Schon mit 31 Jahren durchbrach er eine finanzielle Schallmauer - er war der jüngste Dollarmilliardär der industriellen Welt. Heute wird sein Nettovermögen auf 58,7 Mrd. Dollar (68,0 Mrd. Euro/936 Mrd. S) geschätzt.

Bill Gates wuchs mit seinen zwei Schwestern in Seattle auf. Sein Vater, William H. Gates II, arbeitet als Rechtsanwalt. Die bereits verstorbene Mutter, Mary Gates, war Lehrerin, Mitglied des Universitätsrats der University of Washington, und Vorsitzende von United Way International. 1973 schrieb sich Gates an der Harvard University ein.

Voll auf Microsoft

Im vorletzten Studienjahr verließ Gates Harvard, um sich voll auf Microsoft konzentrieren zu können. Das Unternehmen hatte er 1975 mit seinem Freund noch aus Kindertagen Paul Allen gegründet. 1980 orderte IBM das Betriebssystem für seine ersten PC bei Microsoft. Gates kaufte dafür von einem Programmierer das System QDOS, das unter dem Namen MS-DOS (Microsoft Disc Operating System) der Grundstein zur Erfolgsgeschichte wurde. Die Lizenzen spülten später Milliardensummen in die Kassen.

1985 kam die erste Version des Betriebssystems Windows. Seine grafischen Symbole und die Steuerung mit der Maus sollten die Arbeit am PC erleichtern. Allein im vergangenen Jahr hat das Unternehmen weltweit mehr als 100 Millionen Lizenzen für Windows verkauft, heuer soll diese Zahl nach Schätzungen des Marktforschers IDC auf 109,2 Millionen steigen. 90 Prozent aller Computer sind heute bereits mit Windows ausgerüstet.

Chairman und Chief Software Architect

William H. Gates ist Chairman und Chief Software Architect von Microsoft. Das Amt des Chief Executive Officer (CEO) von Microsoft hat Gates zu Beginn des Vorjahres an seinen Havard-Studienkollegen Steve Ballmer abgetreten. 1994 heiratete Gates Microsofts Marketing-Direktorin Melinda French. Die beiden haben inzwischen zwei Kinder - die dreijährige Jennifer und den kleinen Rory John.

Microsoft hat in dem Ende Juni 2001 abgeschlossenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 25,3 Mrd. US-Dollar erzielt und beschäftigt mehr als 40.000 Mitarbeiter in 60 Ländern. (APA)

Share if you care.