Elf Tote bei Busunfall in China

4. Februar 2002, 14:07
posten

Fahrzeug stürzte in Fluss

Peking - Bei einem Busunfall in der südwest-chinesischen Provinz Yunnan sind nach einer Meldung des halbamtlichen chinesischen Nachrichtendienstes vom Montag elf Menschen ums Leben gekommen. Bei dem Unfall am Sonntag habe der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und der Bus sei in einen Fluss gestürzt.

Einige der insgesamt 19 Passagiere seien verletzt worden. Die meisten Opfer seien Bauern aus Xishuangbanna. In einer Sondersitzung in der Nacht auf Montag forderten Regionalpolitiker die Regierung auf, Vorsorge zu treffen, um weitere Unfälle zu vermeiden. Dies sei besonders wegen des erhöhten Verkehrsaufkommens anlässlich des chinesischen Neujahrstages am 12. Februar notwendig.

Einer Meldung der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua vom Jänner zufolge starben im Jahr 2001 mehr als 95.000 Menschen durch Verkehrsunfälle, das waren 1000 Tote mehr als im Jahr zuvor. (APA/Reuters)

Share if you care.