New York Festivals: Silbermedaille für Österr. Rotkreuz-Spot

6. März 2002, 16:18
posten

Studenten der Werbe Akademie haben den Spot entwickelt, produziert wurde er von der ffp - Mit Ansichtssache

Seit 44 Jahren werden bei den "New York Festivals" die weltweit besten Werbespots ausgezeichnet. Dieses Jahr erreichte das Österreichische Rote Kreuz (OeRK) als Auftraggeber den zweiten Platz in der Kategorie "Public Service - Philanthropic Appeals" fuer seinen Spot zugunsten der Opfer des Reaktorungluecks von Tschernobyl. Studenten der Werbe Akademie haben den Spot entwickelt, produziert wurde er von der ffp (Film- und Fernsehproduktion).

Regie - Catharina Roland, Kameramann - Thomas Benesch

Im Jänner 2001 hatte das OeKR Studenten der Werbe Akademie eingeladen, sich Gedanken ueber einen TV-Spot im Rahmen einer breitangelegten Kampagne zu machen. Anlass war der 15 Jahrestag des Reaktorungluecks von Tschernobyl. 60 Studenten der Werbe Akademie haben Vorschläge eingebracht. Ausgewählt wurde das Projekt von Droste, Essl, Feichtinger, Steiner und Velcovsky. Unter der Regie von Catharina Roland und der Leitung von Rosa Haider drehte Kameramann Thomas Benesch den Spot.

Die Beteiligten

Die ffp, das Tonstudio MG Sound und die Produktionsfirma K-Effects stellten ihre Arbeit unentgeltlich zur Verfuegung. Beteiligt waren weiters: Monika Schwinger, Daniela Posch, Thomas Pohanka, Steve Coss, Klaus Krall und Carol Bukowsky von der Wiener Staatsoper, der die Choreographie entwickelte und Agnes Schmetterer, die sie taenzerisch umgesetzt hat. (red)

Share if you care.