Norwegen: Jagland gibt Vorsitz bei Sozialdemokraten ab

4. Februar 2002, 14:49
posten

Partei erlitt bei Wahlen im September schwere Niederlage

Oslo - Der norwegische Ex-Ministerpräsident und frühere Außenminister Thorbjörn Jagland gibt den Vorsitz der sozialdemokratischen Arbeiterpartei ab. Wie der 51-Jährige am Montag in Oslo mitteilte, will er beim nächsten Parteitag im Herbst nicht wieder kandidieren. Jagland hatte 1992 die Nachfolge der damaligen Regierungschefin Gro Harlem Brundtland im Parteivorsitz angetreten und war 1996 bis 1997 ein Jahr Ministerpräsident sowie von Frühjahr 2000 an eineinhalb Jahre Außenminister seines Landes.

Nach Jaglands Erklärung gilt als sicher, dass der 42 Jahre alte Jens Stoltenberg neuer Vorsitzender der traditionell größten Partei in Norwegen wird. Stoltenberg war bei Übernahme der Regierung durch die Sozialdemokraten im März 2000 Ministerpräsident geworden, während der als deutlich unpopulärer geltende Jagland den Parteivorsitz behielt und Außenminister wurde. Mit dieser "Doppelspitze" erzielten die Sozialdemokraten bei den Wahlen im letzten September bei 24,4 Prozent (gegenüber 35,0 Prozent 1997) ihr schlechtestes Ergebnis seit 1924 und mussten in die Opposition wechseln. (APA/dpa)

Share if you care.