Japan im Satelliten-Geschäft

4. Februar 2002, 12:37
posten

Zweiter Start einer Trägerrakete vom Typ H-2A geglückt

Tokio - Japan ist am Montag erneut der Start einer eigenen Trägerrakete vom Typ H-2A geglückt. Sie soll den Einstieg des Landes in das kommerzielle Geschäft mit der Beförderung von Satelliten ebnen. Die 57 Meter lange Rakete sollte ursprünglich am Freitag vom Raumfahrtbahnhof auf der südjapanischen Insel Tanegashima abheben.

Wegen widriger Wetterbedingungen und technischer Probleme musste der Start jedoch verschoben werden. Im August vergangenen Jahres war Japan ein erster Start einer Rakete vom Typ H-2 geglückt, nachdem Fehlstarts in Vorjahren das Vertrauen in Japans Raketentechnologie beschädigt hatten. Nach den erfolgreichen Teststarts will das Land nun groß in das Geschäft mit der Satelliten-Beförderung einsteigen.(APA/dpa)

Share if you care.