Telefonica verliert in Spanien ein Drittel seiner Kunden

4. Februar 2002, 11:25
posten

Madrid - Das spanische Telekomunternehmen Telefonica hat nach der Auflösung seiner Monopolstellung knapp 30 Prozent seiner Kunden verloren. Nach jüngsten Angaben der spanischen Telekomaufsicht CMT konnten vor allem die Festnetzanbieter Retevision und ONO an Gewicht gewinnen. Der Marktanteil von Spaniens ehemaligen Monopolisten reduziert sich auf 89,3 Prozent.

Obwohl der spanische Telefonmarkt sich bereits vor drei Jahren auch für andere Anbieter geöffnet hatte, hätten sich die meisten alternativen Anbieter wie Retevision erst 2001 merklich am spanischen Markt etablieren können. Die neuen Anbieter hätten aber rasch aufgeholt. Allein von Jänner bis Juni vergangenen Jahres habe Telefonica drei Prozent des Heimatmarktes verlor, so CMT.(APA)

Share if you care.