Imageberater von Prinz Charles kündigte

4. Februar 2002, 08:22
posten

Wird eigene PR-Beratungsfirma gründen

London - Mark Bolland, wichtigster Medienberater von Prinz Charles, hat gekündigt. Er werde seine eigene PR-Beratungsfirma gründen, aber weiter mit Charles zusammenarbeiten, teilte das Büro des britischen Thronfolgers am Sonntag mit. Der Kronprinz werde dann einer seiner Kunden sein.

Der 35-jährige Bolland hatte erheblich dazu beigetragen, das angekratzte Image des Prinzen von Wales aufzubessern. Besonders nach dem Tod von Prinzessin Diana 1997 hatte Charles das auch bitter nötig. Viele machten ihn für die Scheidung von seiner Frau verantwortlich, weil er zeitgleich eine Liaison mit Camilla Parker-Bowles begonnen hatte.

Bolland ließ Charles zusammen mit den Spice Girls posieren, schickte ihn zum Trommeln nach Südafrika und sorgte dafür, dass ein Besuch bei Aids-Kranken ausreichende Beachtung fand. Nachdem Charles 17-jähriger Sohn Harry kürzlich wegen seines Alkoholkonsums in die Schlagzeilen geriet, stand der 53-jährige Charles gar als besorgter und verantwortungsbewusster Papa da: Er ließ Harry eine Drogenklinik besuchen - und es die Medien wissen. (APA)

Share if you care.