Fall Pearl: Pakistanische Polizei nennt zwei Hauptverdächtige

5. Februar 2002, 09:34
posten

Drei weitere Festnahmen - Schicksal des entführten Journalisten weiter unklar

Karachi - Die pakistanische Polizei hat nach eigenen Angaben die beiden Hauptverdächtigen im Fall des in Pakistan verschleppten US-Reporters Daniel Pearl ausfindig gemacht. Wie ein hochrangiger Ermittler der Nachrichtenagentur AFP sagte, handelt es sich um die beiden radikalen Moslems Mohammad Hashim Qadeer, genannt Arif, und Mohammad Bashir. Über das genaue Ausmaß ihrer Verwicklung in die Entführung des Journalisten werde es erst nach ihrer Festnahme Aufschluss geben. Nach Angaben des Ermittlers wurden unterdessen drei am Montagabend in der ostpakistanischen Stadt Lahore festgenommene Männer zum Fall Pearl verhört. Der für das "Wall Street Journal" arbeitende Korrespondent war zuletzt am 23. Jänner in der südpakistanischen Hafenstadt Karachi gesehen worden.

Arif gehört der seit Ende des vergangenen Jahres verbotenen islamistischen Gruppe Harkatul Mujahedin an. Er soll der Verbindungsmann zu dem Extremistenführer Mubarak Ali Schah Gilani von der Gruppe Tanzeemul-Fuqra gewesen sein, den Pearl vor seinem Verschwinden offenbar treffen wollte.

Die militante Gruppe "Nationale Bewegung für die Wiederherstellung der Souveränität Pakistans" hatte sich zur Entführung des 38-jährigen Pearl bekannt und mit seiner Tötung gedroht. Die Organisation verlangt eine Verbesserung der Haftbedingungen für die auf dem US-Stützpunkt Guantanamo in Kuba inhaftierten Taliban- und El-Kaida-Kämpfer sowie die Überstellung aller von den USA in Afghanistan gefangen genommenen Pakistanis. Das US-Außenministerium hat Verhandlungen über die Gefangenen ausgeschlossen. Die Ermittler vermuten, dass Pearl noch am Leben ist und in einem Versteck in Karachi festgehalten wird. (APA)

Share if you care.