Blauer Jänner auf dem Küniglberg

4. Februar 2002, 12:51
posten

FPÖ dominierte ORF-News, erhob Mediawatch - Die Daten als Download

Dank blauer Themen wie Anti-Temelín-Volksbegehren und Ortstafelstreit dominierte der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider im Jänner die "ZiBs": Mit 384 Sekunden Rededauer kam das einfache FP-Parteimitglied in den Hauptnachrichten um 19.30 Uhr am häufigsten zu Wort. Zudem war er mit Abstand meistgenannter Politiker in allen Nachrichtensendungen, erhob die Innsbrucker Mediawatch für den STANDARD.

Trotz Kanzlerbonus sind Freiheitliche bei Redezeit vorne

Dem Kanzlerbonus zum Trotz durften die Freiheitlichen in "ZiB 1", Ö1-Journalen sowie den News des Privatsenders ATV am längsten sprechen. Am häufigsten ins Bild gerückt wurde dennoch der Bundeskanzler: 2956 Sekunden lang war Wolfgang Schüssel in allen ORF-Nachrichten zu sehen, gefolgt von Haider und FP-Klubchef Peter Westenthaler.

Regierungsparteien dominierten die "ZiB 1"

Wie bereits im gesamten Vorjahr dominierten auch im Jänner 2002 die Regierungsparteien die "ZiB 1": Rund zwei Drittel der Redezeit entfielen auf FPÖ und ÖVP. Auch der Vergleich mit der privaten Nachrichtenkonkurrenz von ATV zeigt keine großen Unterschiede: Die Opposition kam dort auf 26,5 Prozent aller Wortmeldungen.

Platz drei für Gusenbauer

Oppositionsvertreter und SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer findet sich mit 184 Sprechsekunden auf Rang drei der längsten Redner. Er kam damit in der "ZiB 1" länger zu Wort als FPÖ-Chefin Susanne Riess-Passer und Peter Westenthaler. (jed/DER STANDARD; Print-Ausgabe, 4. Februar 2002)

Share if you care.