Gegenentwürfe - Wanderungen im Niemandsland

4. Februar 2002, 11:31
posten

Galerienrundschau in Salzburg und Linz: Oliver Dorfer in der Galerie Academia, Hanns Otte in der Galerie Maerz

Die Salzburger Galerie Academia präsentiert neue Arbeiten von Oliver Dorfer. Waren die früheren großformatigen "Graphiken" auf Gipsgründen meist in einem eingeschränkten Spektrum von Erdtönen mit kontrastierendem kräftigem, schwarzem Strich eingeschrieben, kommen jetzt ungemein leicht wirkende Aquarelltöne ins Bild. Oliver Dorfer bleibt bei seinen Zusammenstellungen von Welt aus Versatzstücken zwischen technischem Gerät, Körperfragment und Meublage. Seine Weltbilder sind jetzt aber gelassen. Im früheren Sichvergewissern der eigenen Existenz über ein erarbeitetes Abbild des Bestimmenden ringsum, stellt er jetzt eine spielerische, lustbetonte Konstruktion von Weltbildern entgegen. Dem Einrichten im Gegebenen folgt jetzt ein Zurechtrücken - ganz wie es ihm gefällt. Dorfer variiert die Grundstimmungen im Rahmen seines formalen Repertoires, zeigt das Potenzial an Ausdrucksmöglichkeiten, das den Fragmenten und Fundstücken des Alltags innewohnt. Er animiert zurück. (mm)
Galerie Academia, 5020
Salzburg, (0662) 84 51 85.
Mo-Fr 11-18, Sa 11-13.

Wanderungen im Niemandsland

Die Linzer Galerie Maerz zeigt Arbeiten aus den Serien Muttergestein und Terra di nessuno des Salzburger Fotografen Hanns Otte. Otte wandert durch die Zwischenräume der Salzburger Vorstädte (1979), durch the middle of nowhere der Vereinigten Staaten (1985), oder eben durch die Salzburger Bergwelt. Muttergestein ist dennoch weniger eine ideologische Bestandsaufnahme in der eigene Biografie als eine Suche nach dem Ursprünglichen der Gestalt von Mother Earth - einer Gestalt, die trotz menschlicher Hinterlassenschaften nichts an ihrer Kraft verloren hat. Otto Neumaier merkt in einem Text zu Ottes Naturbildern an, dass "sie eine gewisse Schwere atmen, eine Ahnung davon vermitteln, wie hart jedes Bild erarbeitet werden muss." So wird die Schutzhütte weniger in ihrer ursprünglichen Funktion jenseits DJ-animierten Ausschenkens von verdünntem Jagateekonzentrat nachvollziehbar, so wird selbst der Untersberg zu einer Weltgegend. (mm)
Galerie Maerz, 4020
Linz, Am Taubenmarkt,
Öffnungszeiten: Mo-Fr
15-18, Sa 10-13, bis
28. 2.

  • Hanns Otte, aus der Serie "Muttergestein"fotografiert von 1993 bis 1999
 LINK: --> Hanns Otte
    foto: © hanns otte, hannsotte.com

    Hanns Otte, aus der Serie "Muttergestein"
    fotografiert von 1993 bis 1999

    LINK: --> Hanns Otte

Share if you care.