Mallorca: Touristensteuer kommt erst im Mai

2. Februar 2002, 17:15
posten

Umstrittene Einnahmen sollen Attraktivität der Inseln und Lebensgrundlage der Bewohner langfristig sichern

Madrid - Die spanische Ferieninsel Mallorca und die anderen Balearen haben die Erhebung der umstrittenen Touristenabgabe bis zum 1. Mai verschoben. Dies wurde vom Regierungschef der autonomen spanischen Region der Balearen, Francesc Antich, bekanntgegeben.

Hoteliers strikt dagegen

Die Ökosteuer sollte eigentlich ab März kassiert werden. Die Steuer soll von den Hoteliers abgeführt werden und im Durchschnitt je einen Euro pro Tag und Person betragen. Die Hoteliers kündigten an, sie würden alle Hebel in Bewegung setzen, um die Steuer zu Fall zu bringen. Sie befürchten, dass viele Urlauber Mallorca den Rücken kehren könnten. Schon jetzt gebe es einen Buchungsrückgang von 16 Prozent.

Demgegenüber betonte der Chef der rot-grünen Regionalregierung: "Wir sind gesprächsbereit, werden aber an der Steuer festhalten." Die Mehrheit der Inselbewohner und der Touristen unterstützten das Vorhaben. Die Abgabe werde etwa 60 Millionen Euro im Jahr einbringen.

Attraktivität soll gesichert werden

Diese Einnahmen sind dafür bestimmt, die touristische Infrastruktur zu verbessern, ökologische Reformen durchzuführen und die kulturelle Vielfalt der Inseln zu fördern. Die Balearen wollen damit ihre Attraktivität als eines der beliebtesten Reiseziele und die Lebensgrundlage ihrer Einwohner langfristig sichern. (APA/red)

Share if you care.