Seles verpasst Revanche gegen Hingis

3. Februar 2002, 11:09
posten

Die Schweizerin besiegt ihre alte Rivalin auch in Tokio und kann sich über den 40. Turniersieg freuen

Tokio - Martina Hingis feierte am Sonntag in Tokio ihren insgesamt 40. Turniersieg. Die 21-jährige Schweizerin, in der japanischen Metropole topgesetzt, besiegte die als Nummer drei gereihte Aerikanerin Monica Seles in 98 Minuten mit 7:6(6),4:6,6:3. Nach Sydney war es der zweite Titel dieses Jahres für die Australian-Open-Finalistin, die die knappe Niederlage gegen Jennifer Capriati in Melbourne gut weg gesteckt hat.

Das "Pan Pacific Open", das für Hingis auf Grund von Sponsorenverpflichtungen zum fixen Programm gehört, zählt für sie ohnehin zu den ergiebigsten Turnieren: Seit 1997 stand sie durchwegs im Finale, nach 1997, 1999 und 2000 stemmte sie am Sonntag die Siegertrophäe zum vierten Mal in die Höhe.

Gegen Seles hat Hingis die Head-to-head-Bilanz nun auf 14:4 Siege verbessert. In diesem Jahr entschied sie innerhalb von einer guten Woche beide Duelle für sich.

Hingis ließ sich vom Verlust des zweiten Satzes nicht beirren, sondern zog sofort wieder auf 3:0 davon. "Im ersten Satz war ich etwas glücklicher und im dritten Satz habe ich es durchziehen können", erklärte die Siegerin, die im Tiebreak des Eröffnungsdurchgangs ein 1:5 wettgemacht hatte. (APA/Reuters/SIZ)

Share if you care.