Die Reisewelle rollt

2. Februar 2002, 16:08
posten

Zahlreiche Unfälle und Ansturm auf Skigebiete sorgen für kilometerlange Staus

Wien - Zum Leidwesen der Autofahrer ließen die vom ÖAMTC für den Beginn der Semesterferien prognostizierten Staus am Samstag nicht lange auf sich warten. So standen bereits ab 8.30 Uhr die Kolonnen in Vorarlberg auf der Rheintal Autobahn (A 14) in Fahrtrichtung Tirol vor dem Pfändertunnel bei Bregenz und vor dem Ambergtunnel bei Feldkirch immer wieder still.

In Tirol kam es zu Verzögerungen auf der Brenner Autobahn (A 13), in beiden Fahrtrichtungen, vor der Mautstelle Schönberg, weiters auf der Fernpaßstraße (B 179) zwischen Vils und Nassereith Richtung Imst sowie auf sämtlichen Zufahrten zu den Skigebieten (Zillertal, Kaunertal, Ötztal).

In Ober- und Niederösterreich führten zur selben Zeit Unfälle auf der West Autobahn (A 1), Richtung Salzburg, zwischen Haid und Sattledt und zwischen Amstetten West und Haag zu Verzögerungen. Die Staus reichten vor beiden Unfallstellen jeweils über fünf Kilometer zurück.

Auf der Semmering Ersatzstraße (B 306), in Fahrtrichtung Semmering, standen die skibegeisterten Autofahrer von Schottwien bis auf die Semmering Schnellstraße (S 6) bei Maria Schutz zurück.

In der Steiermark reichten die Stauungen wegen Verkehrsüberlastung vom Autobahnzubringer Liezen Richtung Ennstal bis auf die Pyhrn Autobahn (A 9) durch den Selzthaltunnel zurück.

40 Kilometer Stau zwischen München und Salzburg

Die Reisewelle der Semester- und Skiurlauber erreichte nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Samstagmittag erneut "traurige" Höhepunkte für die Autofahrer. So konnten die Blechkolonnen vor den Straßentunnels in Westösterreich vielfach nur mehr blockweise abgefertigt werden (Vorarlberg: Dalaaser Tunnel zwischen Bludenz und Klösterle, Tirol: Lermooser Tunnel zwischen Nassereith und Biberwier, Grenztunnel bei Füssen, Pianser Tunnel zwischen Flirsch und Landeck, Salzburg: Schönbergtunnel auf der Umfahrung Schwarzach).

Abschnittsweise war ein Weiterkommen nur im Schritttempo möglich auf der Ennstal Straße (B 320) zwischen Liezen und Radstadt sowie auf der Pinzgauer Straße (B 311) zwischen Lend und Bischofshofen. Auf der West Autobahn (A 1), Richtung Salzburg, führte laut ÖAMTC in Oberösterreich ein neuerlicher Unfall zwischen Haid und Sattledt zu einem über zehn Kilometer langen Stau, rückreichend bis zum Knoten Linz.

In Bayern erreichten die Urlauberkolonnen auf der A 8, der Verbindung München-Salzburg, in Fahrtrichtung Salzburg, eine Staulänge von mehr als 40 Kilometern zwischen München/Brunnthal und dem Inntaldreieck. In der Gegenrichtung zwischen Frasdorf und Bad Aibling ebenfalls 20 Kilometer Stau. (APA)

Share if you care.