Schutzalter: JVP gegen Schüssel-Linie

2. Februar 2002, 11:10
7 Postings

Obfrau der Jungen ÖVP kann sich Senkung auf 14 Jahre vorstellen

Wien - Entgegen der von Parteichef Wolfgang Schüssel ausgegebenen Linie will die Junge ÖVP das Schutzalter für sexuelle Beziehungen - auch für gleichgeschlechtliche - einheitlich mit 14 Jahren festgelegt wissen, berichtet das "Neue Volksblatt". JVP-Obfrau Silvia Fuhrmann will aber, um "sexuelle Überforderung" durch Beziehungen mit einem deutlich älteren Partner zu verhindern, eine "Altersspannenregelung" von etwa zehn Jahren installiert haben.

Ab 16 Jahren soll der Altersunterschied aber keine Rolle mehr spielen. "14 ist kein unrealistisches Alter", so Fuhrmann. Als Antrieb für ihren Vorstoß nennt sie die "Ungerechtigkeit" des Paragrafen 209, der für Burschen und Mädchen ein unterschiedliches Schutzalter vorsieht. In der ÖVP galt dagegen bisher die Linie, keine Änderungen, und wenn doch, dann eine Anhebung des Schutzalters auf einheitlich 16 Jahre.

Fuhrmann fordert auch eine drastische Anhebung des Strafrahmens für sexuellen Missbrauch. Eine Ehe für Homosexuelle lehnt sie ab. (APA)

Share if you care.