Haneke-Retrospektive im Wiener Schikaneder-Kino

1. Februar 2002, 22:50
posten

Werkschau vom 2.2.-28.2

Wien - Am Samstag (2.2., 18.30 Uhr) wird im Wiener Schikaneder-Kino eine Michael Haneke-Retrospektive in Anwesenheit des Filmemachers eröffnet. Als Eröffnungsfilm wird der Film "Der siebente Kontinent" gezeigt. Nach der Vorführung gibt es Gelegenheit zur Diskussion.

In der bis 28.2. laufenden Retrospektive des gegenwärtig wohl bekanntesten österreichischen Filmregisseurs stehen neben "Der siebente Kontinent" (weitere Vorstellungen von 3. bis 6.2.) auch die Filme "Benny's Video" (7. bis 11.2.), "71 Fragmente einer Chronologie des Zufalls" (12. bis 14., 16. und 17.2.), die Kafka-Verfilmung "Das Schloß" (18. bis 21. sowie 23.2.) und "Code inconnu" (24. bis 28.2.) auf dem Programm. Beginn ist jeweils 20 Uhr.

Bei den vergangenen Filmfestspielen in Cannes wurde Hanekes "Die Klavierspielerin" mit drei Preisen ausgezeichnet. Die Verfilmung eines Romans von Elfriede Jelinek läuft derzeit regulär in den österreichischen Kinos. (APA)

Schikaneder-Kino, Wien 4, Margaretenstraße 24, Tel.: 01- 58 55 888, Schikaneder
Share if you care.