Bekenntnis zur Strukturreform

1. Februar 2002, 21:41
posten
>Wien - In Beantwortung einer Anfrage der Wiener Grünen zu den Umständen der Bestellung von Gerald Szyskowitz zum Leiter der Freien Bühne Wieden (DER STANDARD berichtete) räumte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny ein, eine "verfahrene Situation" vorgefunden zu haben. Mailath-Pokorny bestätigte während einer Gemeinderatssitzung, dass Szyskowitz vorderhand nur für ein Jahr mit den Leitungsfunktionen betraut worden sei. Szyskowitz müsse nun seinerseits für eine Entflechtung der Rechtsstruktur Sorge tragen und die Agenda von Vereinsvorstand und Betriebsführung getrennt halten. (poh)


De Nardo für Birkmeir Wien

- Zu einem Regie-Wechsel kommt es in der Josefstadt-Inszenierung von Shakespeares Viel Lärm um Nichts, die wie geplant am 7. März Premiere hat: Da sich Regisseur Thomas Birkmeir bei den Proben eine Wirbelsäulenverletzung zugezogen hat, springt Marcello de Nardo für ihn ein. (red)


"Dramaten"-Chef Holm Stockholm

- Die schwedische Regierung hat den 43-jährigen Staffan Valdemar Holm zum neuen Intendanten des prestigeträchtigen Nationaltheaters "Dramaten" in Stockholm ernannt, an dem auch regelmäßig Ingmar Bergmann (84) inszeniert. Holm, der derzeit am Deutschen Theater in Berlin die Premiere von Shakespeares Was Ihr wollt vorbereitet (Premiere am 7. Februar), soll am 1. Juli mit einem Dreijahresvertrag die Nachfolge von Ingrid Dahlberg antreten. Dahlberg seinerseits übernimmt das Amt einer Präsidentin im Bezirk Dalarna. Holm leitete bereits von 1992 bis 1998 das Theater in Malmö.
(dpa - DER STANDARD, Print, Sa./So., 02.02.2002)
Share if you care.