Italienische Modekette Coin will nach Österreich

1. Februar 2002, 15:50
posten

Kooperation mit lokalen Partnern geplant

Mailand - Die Mailänder Kaufhauskette Coin hat im Geschäftsjahr 2001 eine Umsatzsteigerung von 1,22 auf 1,55 Mrd. Euro (21,3 Mrd. S) erzielt. Nach Worten von Hauptgeschäftsführer Paolo Ricotti dürfte der Rohgewinn in 2001 um 30 Prozent und der Betriebsgewinn um 23 Prozent gestiegen sein. Gleichzeitig mit Bekanntgabe der vorläufigen Daten kündigte die italienische Kette den baldigen Einstieg in Österreich an.

Grund für das Umsatzplus 2001 war vor allem die fortlaufende Integration der von der Metro-Gruppe übernommenen 99 Kaufhalle-Häuser, von der inzwischen 27 auf die konzerneigene Linie Oviesse umgestellt worden sind. 30 weitere Geschäfte sollen heuer umgebaut werden.

Expansion

Im laufenden Jahr ist eine weitere Ausweitung der Geschäftstätigkeit geplant. Expandiert werden soll durch Kooperationen mit einheimischen Partnern im Benelux-Raum, Österreich, Polen und Tschechien. Auch dort soll die Bekleidungsmarke Oviesse etabliert werden. In Zusammenarbeit mit der Migros-Gruppe sollen zudem über 20 Geschäfte in der Schweiz sowie 25 Bimbus- und vier Kid's Planet- Läden eröffnet werden.

Mit einem Markanteil von 5,5 Prozent ist das inzwischen in der dritten Generation geführte Familienunternehmen Marktführer im Italienischen Textilhandel. (APA)

LINK
Coin
Share if you care.