Berlusconi rechnet mit zweiprozentigem BIP-Wachstum

1. Februar 2002, 15:27
posten
Rom - Die italienische Regierung rechnet 2002 mit einem zweiprozentigen Wachstum des Bruttoinlandsprodukts(BIP). Dies berichtete Regierungschef Silvio Berlusconi am Ende einer Ministerratssitzung am Freitag. Berlusconi erklärte, er sei über die Resultate des Jahres 2001 zuversichtlich. Das BIP sei um die zwei Prozent gewachsen. Auch der Entwicklung des Beschäftigungsmarkts blickt der Ministerpräsident heuer mit Optimismus entgegen.

Berlusconi begrüßte auch das "grüne Licht" der EU-Kommission, die diese Woche Italiens Stabilitätspakt genehmigt hat. Danach verpflichtet sich die Regierung in Rom, das Defizit innerhalb 2002 auf 0,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts und bis 2003 auf Null zu drücken. Brüssel hatte die Bemühungen der Regierung zur Bekämpfung des Defizits in den letzten zwei Jahren gelobt, hatte sie jedoch zu einem stärkeren Kampf zur Einschränkung der Sozialausgaben aufgerufen. (APA)

Share if you care.