Der Myers-Briggs Typenindikator

10. Juni 2002, 16:31
posten

Das weltweit am häufigsten eingesetzte Instrument zur Persönlichkeitsanalyse

Basierend auf den "Psychologischen Typen" von C.G. Jung entwickelten Myers und Briggs einen Fragebogen, der bestimmte Muster und Züge menschlichen Grundverhaltens verständlich und transparent macht.

Wer Unterschiede im Verhalten zwischen verschiedenen Personen bewusst wahrnimmt, über seine eigenen Neigungen bzw. Präferenzen Bescheid weiß und die der anderen erkennt, respektiert und in seinem persönlichen Verhalten berücksichtigt, wird in seiner Umgebung besser zurechtkommen und erfolgreicher sein - sei es im Beruf oder im Privatleben.

Instrument zur Persönlichkeitsanalyse

Der Myers-Briggs Typenindikator (MBTI®) gibt darüber wichtige Aufschlüsse. Er ist mehr als ein Test. MBTI® ist eines der seriösesten und weltweit am häufigsten eingesetzte Instrument zur Persönlichkeitsanalyse. Allein in den USA erforschen damit jährlich über 3,5 Millionen Menschen ihr Stärken/Schwächen-Profil. Durch kontinuierlich begleitende Forschung ist der MBTI® wissenschaftlich abgesichert, validiert und in Fachkreisen anerkannt. Bis heute ist der MBTI® in 27 Sprachen übersetzt worden, im deutschen Sprachraum allerdings noch nicht sehr bekannt.

Denk- und Wahrnehmungskategorien

Der MBTI® hilft, eigene Denk- und Wahrnehmungskategorien zu erkennen und fremde Kategorien einschätzen zu lernen. Er vermittelt, dass alle Profile prinzipiell gleich wertvoll und hilfreich für die Problemlösung sind. Irritationen zwischen Partnern haben nicht zuletzt ihre Ursachen in Unsensibilitäten. Ist man z.B. selbst extravertiert, sollte man versteckte Signale erkennen, um einem introvertierten Geschäftspartner Zeit zu geben, seine Entscheidung ungestört zu durchdenken. Er ermöglicht dadurch, mit anders strukturierten Personen vorurteils-, stress- und wertfrei umzugehen.

Voraussetzungen

Zu den Voraussetzungen der MBTI® -Theorie zählen vor allem drei Punkte:

  • Menschliches Verhalten ist nicht zufällig, auch wenn es manchmal so scheint. Es existieren Muster.
  • Menschliches Verhalten ist klassifizierbar und bis zu einem gewissen Grad vorhersagbar. Es kann beschrieben werden, wie Menschen Informationen bevorzugt aufnehmen und Entscheidungen darüber treffen.
  • Menschliches Verhalten ist unterschiedlich, weil es bestimmte Neigungen und Präferenzen gibt. Wir verhalten und entscheiden so, weil wir bestimmte Präferenzen haben - andere Menschen mit anderen Präferenzen entscheiden anders. Dieses "Anderssein" ist der Grund oder Schlüssel für misslungene oder gelungene Kommunikation, für Konflikte oder deren Lösung, für Abneigung oder Verständnis, für ineffektive handelnde Teams.

Persönlicher Nutzen

Der MBTI® wird beim Einzelcoaching bei Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, Laufbahnplanung und Teambildung angeboten. Der MBTI® kann aber auch für sich alleine gebucht werden.

  • Sich selbst und andere besser verstehen und einschätzen
  • Verbesserung der Kommunikation
  • Verbesserung der Teamfähigkeit
  • Verbesserung der Führungskompetenzen
  • Optimierung von Kundengesprächen
  • Entscheidungshilfe bei beruflichen Veränderungen

Das MBTI® Präferenzprofil

Das MBTI® Präferenzprofil ergibt sich aus der Auswertung eines Fragebogens, der in 10 bis 20 Minuten ausgefüllt werden kann. Die schriftliche Auswertung umfasst folgende Unterlagen:

- Präferenzprofil (5 Seiten)
- Erklärung des Präferenzprofils (8 Seiten)
- Managerprofil (1 Seite)
- Persönlicher Führungsstil (1 Seite)
- Überzeugen (1 Seite)
- Kommunikation (1 Seite)
- Lernen und Lehren / eigener Stil (1 Seite)

In einem persönlichen Gespräch, dem "Validierungsgespräch" wird der Klient mit seinem Präferenzprofil vertraut gemacht. Da die Analysewerte validiert werden müssen, also durch den Klienten selbst bestätigt werden und für richtig empfunden werden. Dies fällt vielen Personen schwer, vor allem dann, wenn die Präferenzen nicht eindeutig sind.

In einem persönlichen Gespräch mit einem MBTI® - Trainer bzw. einer MBTI® - Trainerin können viele Strukturen transparenter gemacht werden, als das durch das Studium der Analyse möglich ist.

Autorin:
Mag. Irene Galler
Betriebswirtin, Coach,
NLP Practitioner, MBTI Trainerin,
Unternehmens- beraterin,
Lebens- und Sozialberaterin

Irene.galler@chello.at
www.ganzheits
coaching.at

Tel.: 01/957 72 05
Share if you care.