Die Erinnerung wach halten

1. Februar 2002, 12:57
posten

Museum Auschwitz will Bilder der Künstlerin Halina Olomucka kaufen

Warschau - Mit Bilderkäufen will das Museum Auschwitz die Erinnerung an den Holocaust wach halten. Das Museum auf dem Gelände des ehemaligen deutschen Vernichtungslagers plane den Kauf von 100 Bildern der in Warschau geborenen Künstlerin Halina Olomucka, wie die Zeitung "Gazeta Wyborcza" am Freitag berichtete. Dafür hoffe das Museum auf Spenden.

Die heute 81-jährige Olomucka lebt seit 1972 in Israel. Als einzige ihrer Familie überlebte sie das Warschauer Getto und die Konzentrationslager Majdanek, Auschwitz, Ravensbrück und Neustadt-Glewe. Ihre Erlebnisse aus dieser Zeit bestimmen ihr künstlerisches Werk, das unter anderem im Holocaust-Museum in Washington und im Museum der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem ausgestellt wird. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.