Schweden: Samenspender für lesbisches Paar zu Vaterschaft verurteilt

1. Februar 2002, 11:54
4 Postings

Biologische Mutter hatte auf Unterhaltszahlungen geklagt

Stockholm - Das Amtsgericht im schwedischen Örebro hat am Donnerstag einen Samenspender zum juristischen Vater der mit seiner Spende für ein lesbisches Paar erzeugten drei Kinder bestimmt. Das Gericht wies dabei die Klage des selbst homosexuellen Mannes ab, der zuvor schon von einem anderen Gericht zu Unterhaltszahlungen verpflichtet worden war.

Der Fall hatte auch international Aufsehen erregt, weil der Samenspender vor mehr als zehn Jahren aus reiner Gefälligkeit eigenes Sperma für das mit ihm befreundete lesbische Paar zur Verfügung gestellt hatte. Nach der Trennung des Paares klagte die biologische Mutter der Kinder auf Unterhaltszahlungen und erhielt vom zuständigen Gericht Recht, das nach geltendem Recht ausschließlich den Vater haftbar machen konnte. Dies führte zu Forderungen aus mehreren Parteien sowie aus den Schwulenverbänden nach einer gesetzlichen Neuregelung. (APA/dpa)

Share if you care.