Indien zieht seine Truppen aus Kaschmir nicht ab

1. Februar 2002, 11:35
posten

Tote bei Gefechten in Kaschmir

Neu Delhi - Indien wird seine seit Dezember massiv verstärkten Truppen an der Grenze zu Pakistan vorerst nicht wieder abziehen. "Wir ziehen keine Truppen zurück", sagte Indiens Verteidigungsminister George Fernandes am Freitag. In Kaschmir kam es zu neuen Gefechten mit mehreren Toten, berichteten die indischen Medien.

Indien beschuldigte Pakistan, drei Dorfbewohner in Poonch, unter ihnen zwei Kinder, bei Artillerieangriffen getötet zu haben. Die Gefechte begannen am Donnerstag und gingen auch am Freitag weiter. In Rasai im indischen Teil Kaschmirs kamen drei Menschen ums Leben, als eine Granate an einer Bushaltestelle explodierte.

Fernandes warf Pakistan vor, weiterhin militanten Moslems, die über die Grenze in den indischen Teil Kaschmirs eindringen wollten, Feuerschutz zu geben. "Wir haben Pakistan aufgefordert, 20 gesuchte Kriminelle und Terroristen auszuliefern und den Terrorismus über die Grenze hinweg zu beenden. Die Artillerieangriffe von ihrer Seite gehen aber weiter", sagte Fernandes.

Indien beschuldigt Pakistan, für den Terrorangriff auf das Parlament in Neu Delhi im Dezember mitverantwortlich zu sein. Die Spannungen zwischen den Atommächten steigerten sich dadurch zur Kriegsgefahr. Beide Seiten postierten nach Schätzungen mehrere hunderttausend Soldaten zusätzlich an der Grenze. (APA/dpa)

Share if you care.