Sharon: Europa kapituliert vor Palästinensern

1. Februar 2002, 12:57
26 Postings

Israels Premier ortet Grund für seine Unbeliebtheit in Europa im "Wiederanstieg des Antisemitismus"

Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Ariel Sharon hat Europa vorgeworfen, vor den Palästinensern zu kapitulieren. Der Zeitung "Yediot Aharonot" (Freitag-Ausgabe) sagte er, die Europäer wollten offenbar eine israelische Führung, die vor den Palästinensern zurückweiche.

Das habe es unter mehreren seiner Vorgängerregierungen gegeben, mit ihm sei es jedoch anders, fügte Sharon hinzu. Dass er in Europa unbeliebt sei, habe auch etwas mit dem dortigen Wiederanstieg des Antisemitismus zu tun.

Sharon will außerdem bei seinem bevorstehenden Treffen mit US-Präsident George W. Bush die Amerikaner zu einem totalen Boykott von Palästinenserpräsident Arafat aufrufen. Der Zeitung "Yediot Ahronot" sagte Ariel Sharon, er werde Bush sagen: "Ich rate Ihnen, Arafat zu ignorieren. Boykottieren Sie ihn. Vermeiden sie jeden Kontakt zu ihm." Das Treffen zwischen Sharon und Bush am kommenden Donnerstag ist schon das vierte binnen einem Jahr. Arafat wurde bisher nicht von Bush empfangen. (APA)

Share if you care.