betandwin vervierfacht Umsatz

1. Februar 2002, 12:19
posten

Vorarlberger Internet- Wettunternehmen will aggressive Wachstumspolitik auch in den kommenden Jahren fortsetzen

Wien - Die auf Internet-Sportwetten spezialisierte, an der Wiener Börse notierte Vorarlberger betandwin.com hat den Umsatz im Jahr 2001 von 17,3 auf 62,3 Mill. Euro (857 Mill. S) fast vervierfacht, gab das Unternehmen am Freitag bekannt. Die Brutto-Rohertragsmarge sank hingegen von 12 auf 7,8 Prozent. Der Gesamtrohertrag stieg im Vorjahr um 117 Prozent auf 4,5 Mill. Euro.

Per Ende 2001 hatte betandwin.com mehr als 260.000 Registrierungen, Ende 2000 waren es noch 117.807 gewesen. Die Anzahl der aktiven User erhöhte sich um 45 Prozent auf 24.000 im vierten Quartal 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Die erreichte Bruttorohertragsmarge liege mit 7,8 Prozent unter den erwarteten 8 bis 10 Prozent, der Umsatz hingegen liege leicht über den Erwartungen, kommentierten die beiden betandwin-Co-Vorstandschefs Norbert Teufelberger und Manfred Bodner.

Neue Vertriebswege

Das Jahr 2001 sei von entscheidenden Aufbauarbeiten geprägt worden, um ein führender internationaler Online-Gaming-Konzern zu werden. betandwin habe neue Vertriebswege erschlossen und ein entsprechendes lizenzrechtliches Umfeld aufgebaut. Die nach wie vor solide Eigenkapitaldecke sowie ausreichend liquide Mittel stellten sicher, dass die aggressive Wachstumspolitik auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden könne, so die Vorstände.

Im vierten Quartal 2001 sei der Umsatz um 214 Prozent auf 23,9 Mill. Euro gestiegen, hieß es weiter. Die Brutto-Rohertragsmarge aus dem Wettgeschäft sei von 12,3 Prozent auf 8,5 Prozent gesunken. Die Brutto-Rohertragsmarge aus dem Casinogeschäft habe sich auf 2,9 Prozent belaufen, was der international üblichen Bandbreite von 2,0 bis 3,5 Prozent entspreche.

Die detaillierten Ergebnisse des vierten Quartals werden am 17. April 2002 veröffentlicht. (APA)

Share if you care.