Die Nebel lichten sich

6. Februar 2002, 20:24
10 Postings

US-Ausschuss will Beweise für illegales Verhalten bei Enron haben

Washington - Ermittlungsbeamte des US-Parlaments haben nach Aussage des Parlamentariers Billy Tauzin "substanzielle Beweise für illegale Handlungen" des bankrotten Energiehändler Enron gefunden. "Diese Handlungen dienten dazu, die Öffentlichkeit über Enrons finanziellen Zustand zu täuschen", sagte Tauzin, der den Energie- und Handelsausschuss des US-Kongresses leitet. Der Ausschuss untersucht derzeit den Zusammenbruch des ehemaligen Börsenlieblings Enron, der mit dem elektronischen Handel von Strom, Gas und anderen Gütern ein Milliardengeschäft aufgebaut hatte.

"Nach unseren Erkenntnissen haben Enrons Finanzberichte gegen zahlreiche Bilanzierungsregeln verstoßen", sagte Tauzin weiter. Auch das Verhalten von Enrons Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Arthur Andersen ist Teil der Untersuchung, da nach den Worten Tauzins Andersen von der betrügerischen Natur einiger Enron Transaktionen wußte oder hätte wissen müssen.

Enron hatte Risiken in Partnerschaften außerhalb der eigenen Bilanz verlagert. Diese Bilanzunregelmäßigkeiten führten zu einem drastischen Vertrauensverlust bei Enrons Geschäftspartnern und schließlich zum Kollaps des Unternehmens. (APA/Reuters)

Share if you care.