Kaschmir: Vier Menschen bei Anschlag auf Markt getötet

31. Jänner 2002, 19:21
posten

Indische Truppen sollen laut pakistanischen Angaben Zivilisten beschossen haben

Jammu - Bei einem Anschlag auf einem Markt im indischen Teil Kaschmirs sind am Donnerstag vier Zivilisten getötet und sieben weitere verletzt worden. Mutmaßliche Moslem-Extremisten warfen eine Handgranate und einen weiteren Sprengsatz in die Menschenmenge, wie die Polizei mitteilte. Nach dem Vorfall im Bezirk Udhampur 85 Kilometer östlich der Winterhauptstadt Jammu hätten Polizei und Paramilitärs die Fahndung nach den Tätern aufgenommen. An der Demarkationslinie zwischen Indien und Pakistan starb nach pakistanischen Angaben eine Frau durch indische Schüsse.

Indische Truppen würden auf Zivilisten zielen, sagte ein pakistanischer Armeesprecher. In den vergangenen Tagen war die Zahl der Gefechte an der Grenze wegen starker Schneefälle vorübergehend zurückgegangen.

Im Kaschmir-Konflikt starben seit 1989 mehr als 35.000 Menschen. Die Krise zwischen Indien und Pakistan hatte sich mit dem Anschlag auf das indische Parlament Mitte Dezember wieder verschärft. Neu-Delhi wirft Islamabad vor, die radikalen Gruppen zu unterstützen. Seitdem stationierten beide Atommächte Schätzungen zufolge insgesamt rund 800.000 Soldaten entlang der gemeinsamen Grenze in Kaschmir.(APA)

Share if you care.