OMV und MOL sollen PKN-Angebote bis Mitte April verlängern

31. Jänner 2002, 18:05
posten
Wien/Warschau - Die polnische Privatisierungsagentur Nafta Polska, die Verkäufe von staatlichen Beteiligungen im Ölsektor betreibt, hat die OMV und die ungarische MOL ersucht, ihre Angebote für den 17,6-prozentigen Staatsanteil an dem polnischen Ölkonzern PKN Orlen bis 15. April zu verlängern. Nafta Polska habe entschieden, gemeinsame Verhandlungen mit OMV und MOL über den PKN-Anteilsverkauf und über die Gründung einer zentraleuropäischen Öl-Holding führen zu wollen, erklärte Nafta Polska-Sprecher Krysztof Mering am Donnerstagnachmittag auf APA-Anfrage.

Gerüchten, wonach PKN-Orlen mit der der Rafineria Gdanska vor einer Privatisierung verschmolzen werden soll, wies Mering als grundsätzliche Überlegung zurück, die von Schatzminister Wieslaw Kaczmarek aufgebracht worden sei. Es gebe jedoch keine konkreten Pläne in diese Richtung.

"Wir haben entschieden, zu diesem Thema keinen vorerst Kommentar abzugeben", hielt sich OMV-Sprecherin Bettina Gneisz über die OMV-Entscheidung über eine Angebotsverlängerung bedeckt. (APA)

LINK

OMV

MOL
Share if you care.