US-Geheimdienste geben Terror-Alarm

31. Jänner 2002, 16:49
12 Postings

Islamische Terroristen haben laut "Washington Post" US-Kernkraftwerk im Visier

Washington - US-Geheimdienste haben nach einem Bericht der "Washington Times" internen Terror-Alarm ausgegeben. Grund dafür seien Hinweise darauf, dass islamische Terroristen eine ähnlich "spektakuläre" Attacke planten wie die Anschläge vom 11. September, meldete das Blatt am Donnerstag unter Berufung auf informierte Kreise. Mögliches Ziel sei ein US-Kernkraftwerk oder auch eine nukleare Einrichtung des Energieministeriums.

Wie es weiter heißt, basiert die Terror-Warnung auf geheimdienstlichen Erkenntnissen aus Übersee, die wiederum auf abgehörten Gesprächen zwischen Terror-Verdächtigen beruhen. In der intern ausgegeben Warnung würden auch ein Anschlag auf ein US-Kriegsschiff in Bahrain und die Explosion einer Autobombe im Jemen als Möglichkeiten genannt.

Nach einem Bericht der US-Fernsehgesellschaft NBC vom selben Tag hatten Terroristen des El-Kaida-Netzwerks geplant, mehrere Ziele im Nordwesten der USA anzugreifen. Das gehe aus Unterlagen hervor, die US-Soldaten in afghanischen El-Kaida-Verstecken gefunden hätten. So sei geplant gewesen, die Space Needle in die Luft zu sprengen, das Wahrzeichen der Stadt Seattle. Auch der Grand-Coulee-Damm des Columbia River, einer der größten Staudämme der Welt, sei als Ziel vorgesehen gewesen.(APA/dpa)

Share if you care.