AOL nun auch im Kampf gegen Trillian

31. Jänner 2002, 12:55
posten

Kostenloser Instant Messenger wird blockiert - Programmierer reagieren mit neuen Versionen

AOL scheint derzeit einen härteren Kurs im Kampf gegen Mitkonkurrenten zu führen. Wie nun bekannt wurde, versucht AOL derzeit, Nutzer des Instant Messaging-Tools Trillian aus seinem System auszuschließen. Die Programmierer von Trillian reagieren auf die ständigen Blockaden mit immer neuen modifizierten Versionen. Derzeit ist die Trillian-Version 0.721 für den Chat mit AOL geeignet.

Chatten mit verschiedensten Systemen

Der Erfolg von Trillian liegt vor allem darin, dass der kostenlose Multiprotokoll-Instant-Messenger seinen Usern den Chat mit verschiedensten Systemen, darunter etwa ICQ, MSN, AOL und sogar IRC, ermöglicht. AOL führt derzeit scheinbar einen Zwei-Fronten-Krieg, denn auch die Diskussionen mit Microsoft über den Windows Messenger und das AOL-Pendant AIM gehen unermüdlich weiter.(red)

Share if you care.