Credit Suisse Group musste im Vorjahr deutliche Einbußen hinnehmen

31. Jänner 2002, 12:36
posten

Einmalige Aufwendung als Ursache

Zürich - Die Schweizer Großbank Credit Suisse Group rechnet im vierten Quartal 2001 mit einem Reinverlust von 800 Mill. Franken (544 Mill. Euro/7,5 Mrd. S). Nach vorläufigen Angaben vom Donnerstag in Zürich wird der Reingewinn für das ganze Jahr 1,6 Mrd. Franken ausmachen im Vergleich zu 5,8 Mrd. 2000.

Das erwartete Minus im vierten Quartal ist nach Darstellung der zweitgrößten Schweizer Bankengruppe auf einmalige Aufwendungen für die Credit Suisse First Boston (CSFB) in Höhe von 1,4 Mrd. Franken vor Steuern zurückzuführen. Dazu gehörten die Kosten für ein Umstrukturierungsprogramm sowie Rückstellungen für Geldstrafen, die an die US-Börsenaufsicht wegen Unregelmäßigkeiten bei Börseneinführungen auf dem amerikanischen Markt zu zahlen sind. (APA)

Share if you care.