Radio Free Afghanistan geht erstmals auf Sendung

31. Jänner 2002, 09:29
posten

USA: "Alternative zu hasserfülltem Radio"

Der neue US-finanzierte Rundfunksender Radio Free Afghanistan ist erstmals auf Sendung gegangen. Das derzeit zeitlich begrenzte Programm in Dari und Paschtu solle erweitert werden, sobald die dafür notwendigen Übertragungsantennen in Afghanistan installiert seien, teilte einer der Verantwortlichen, Ed Royce, am Mittwoch in Washington mit. "Endlich erfüllen die Stimmen der Freiheit und der Demokratie die Luft der Region und bieten eine Alternative zu dem hasserfüllten Radio, das bisher dort gehört wurde", hieß es in der Erklärung.

Im vergangenen Monat hatte US-Präsident George W. Bush das Gesetz zur Einrichtung des Senders unterzeichnet und damit die Mittel des Verteidigungsministeriums freigegeben. Der US-Kongress hatte bereits im November grünes Licht gegeben.(APA)

Share if you care.