Andenstaaten wollen Freihandelszone einrichten

31. Jänner 2002, 07:39
posten

Besseren Zugang zu Weltmärkten wird angestrebt

Santa Cruz/Bolivien - Die Präsidenten von fünf Andenstaaten haben die Bildung einer Freihandelszone und gemeinsame Importzölle beschlossen.

Ein entsprechendes Abkommen unterzeichneten die Präsidenten von Bolivien, Peru, Venezuela, Ecuador und Kolumbien am Mittwoch in der ostbolivianischen Stadt Santa Cruz. "Wir müssen unter uns praktizieren, was wir vom Rest der Welt fordern", sagte der Gastgeber des Gipfeltreffens, Jorge Quiroga. Die fünf Staaten erhoffen sich von ihrem Schritt besseren Zugang zu den Weltmärkten. Kein Land könne in einer globalisierten Welt alleine gedeihen, sagte der kolumbianische Präsident Andres Pastrana. Sein peruanischer Kollege Alejandro Toledo rief dazu auf, sozialen Belangen Vorrang vor wirtschaftlichen einzuräumen. (APA/AP)

Share if you care.