USA wollen irakische Opposition mit 2,4 Millionen Dollar unterstützen

31. Jänner 2002, 07:27
posten

Gelder gehen an "irakischen Nationalkongress" in London

Washington - Die USA wollen die irakische Opposition mit 2,4 Millionen Dollar (2,8 Millionen Euro) unterstützen. Die Summe solle in den kommenden drei Monaten bereit gestellt werden, teilte das US-Außenministerium am Mittwoch (Ortszeit) in Washington mit. Vize-Außenminister Richard Armitage habe angeordnet, den Betrag der wichtigsten Oppositionsgruppe zu überweisen, dem in London ansässigen "irakischen Nationalkongress". Weitere Hilfen seien möglich, wenn der Verband seine Finanzen transparenter als bisher gestalte.

Am Dienstag hatte US-Präsident George W. Bush in einer Rede zur Lage der Nation Bagdad scharf angegriffen. Die Regierung von Saddam Hussein arbeite seit mehr als einem Jahrzehnt an der Entwicklung von chemischen und atomaren Waffen. Iran, Irak und Nordkorea bezeichnete Bush als "Achse des Bösen" und warf ihnen vor, mit Massenvernichtungswaffen die Welt zu bedrohen. (APA)

Share if you care.