Iranischer Außenminister sagt wegen Bush-Rede USA-Reise ab

30. Jänner 2002, 20:11
2 Postings

Angeblich auch Visa-Problem für Kharrazi und Begleiter

Teheran - Der iranische Außenminister Kamal Kharrazi hat aus Protest gegen Iran-kritische Äußerungen von US-Präsident George W. Bush eine Reise in die Vereinigten Staaten abgesagt. Auch Probleme bei der Erstellung von US-Visa für Kharrazi und seine Begleiter sollen ein Grund für die Absage gewesen sein, berichtete am Mittwoch ein Rundfunksender in Teheran. Dem Bericht zufolge wollte der Außenminister ursprünglich Anfang nächster Woche in New York Kulturschaffende und Journalisten treffen.

Bush hatte am Dienstag in seiner Rede zur Lage der Nation den Iran zusammen mit dem Irak und Nordkorea als "Achse des Bösen" bezeichnet und diesen Ländern vorgeworfen, mit Massenvernichtungswaffen die Welt zu bedrohen. Der Iran hatte diese Vorwürfe als grundlos und "Einmischung in innere Angelegenheiten" zurückgewiesen. (APA)

Share if you care.