Arabische Innenminister verurteilen "israelischen Staatsterrorismus"

30. Jänner 2002, 16:48
7 Postings

Konferenz in Beirut

Beirut - Die arabischen Innenminister wollen die Palästinenser in ihrem Kampf gegen "israelischen Staatsterrorismus" unterstützen. Das erklärte am Mittwoch der Rat arabischer Innenminister nach einer zweitägigen Konferenz in der libanesischen Hauptstadt Beirut. Der Rat verurteile entschieden den "israelischen Feind wegen seiner Akte von Völkermord, Vertreibung, Zerstörung und Belagerung des palästinensischen Volkes und seines Führers Yasser Arafat", hieß es in der vom libanesischen Innenminister Elias Murr verlesenen Erklärung.

Die Innenminister forderten in ihrer Entschließung eine dringende Intervention der internationalen Gemeinschaft und der Vereinten Nationen, um die (israelische) "Aggression" gegen das palästinensische Volk zu beenden. Den Palästinensern müsse garantiert werden, dass sie ihre Rechte zurück erhalten und einen unabhängigen Staat mit seiner Hauptstadt Jerusalem bilden können, erklärte der Rat arabischer Innenminister. Murr sagte, das Gremium verurteile ferner die Schikanierung von arabischen und moslemischen Staatsbürgern in einigen (westlichen) Ländern, was illegal sei und womit gegen die Menschenrechte verstoßen werde. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.