Es bleibt warm

30. Jänner 2002, 15:47
posten

Frühlingshafter Hitzewert von 17,8 Grad in Gumpoldskirchen

Wien - Der Höhepunkt der ungewöhnlichen Hitzewelle ist überschritten. In Ostösterreich wurden laut der Hohen Warte heute, Mittwoch, "nur" noch Werte knapp unter 18 Grad gemessen. Grund ist der deutlich schwächer gewordene Wind. Warm bleibt es aber auch in den nächsten Tagen. Am Wochenende könnte das Thermometer in 2.000 Metern auf bis zu zehn Grad klettern.

Spitzenwerte in Gumpoldskirchen

"Hitzepol" war heute Gumpoldskirchen mit 17, 8 Grad. In Eisenstadt lag der Tageshöchstwert bei 17,4 Grad, in Wien wurden immerhin noch 16,6 Grad gemessen. Mit dem deutlichen Nachlassen des Westwindes kann laut den Wetterexperten die Temperatur in der Nacht auf Donnerstag aber schon bis knapp über den Gefrierpunkt absinken.

Eine nachhaltige Wetteränderung ist aber erst etwa für Mitte nächster Woche zu erwarten. Bis dahin sollten die Höchstwerte deutlich über Null Grad liegen. Für Donnerstag und Freitag werden Wolken erwartet, leichte Niederschläge sollte es aber nur in den nördlichen Landesteilen geben.

Schlechtwetter erst ab Sonntag zu erwarten

Am Wochenende könnten verstärkt die höheren Lagen vom warmen Wetter betroffen sein, so die Experten. In 2.000 Metern werden Sonnenschein und für Skifahrer schweißtreibende zehn Grad erwartet. Sonnig sollte es auch in den Niederungen werden, allerdings muss ab Sonntag zunehmend mit hartnäckigen Nebelfeldern gerechnet werden.

Frühestens um die Mitte der nächsten Woche kann laut den Meteorologen nach den derzeitigen Prognosen mit einer Wetterumstellung gerechnet werden. Dann könnte es auch wieder Neuschneenachschub geben. Ob aber der Winter länger Einzug erhalten wird, könne noch nicht gesagt werden, hieß es. (APA)

Share if you care.