Bundesregierung revidiert Wachstumsprognose

30. Jänner 2002, 12:07
posten
Berlin - Die deutsche Bundesregierung hat in dem vom Bundesfinanzministerium vorgelegten Jahreswirtschaftsbericht 2002 ihre Wachstumserwartungen für das laufende Jahr deutlich auf rund 0,75 Prozent nach zuvor rund 1,25 Prozent zurückgenommen. Der am Mittwoch vom Kabinett verabschiedete Bericht enthält die folgenden Zahlen (es handelt sich jeweils um prozentuale Veränderungsraten, wenn nicht anders angegeben, Negativentwicklungen in Klammern):

2001

Bruttoinlandsprodukt real 0,6
Bruttoinlandsprodukt nominal 1,9
Arbeitslosenquote (Durchschnitt) 9,4
Bruttoanlageinvestitionen real (4,1)
Konsumausgabe priv. Haush. real 1,4
Inlandsnachfrage (0,5)
Exporte 5,1
Importe 2,0
Konsum private Haushalte 1,4
Preisentw. privater Konsum 1,8
Lebenshaltungskosten 2,5
Lohnstückkosten 1,2

Prognose 2002

Bruttoinlandsprodukt real 3/4
Bruttoinlandsprodukt nominal 2 1/4
Arbeitslosenquote (Durchschnitt) 9 1/2
Bruttoanlageinvestitionen real (1 1/2)
Konsumausgabe priv. Haush. real 1
Inlandsnachfrage 3/4
Exporte 2
Importe 2
Konsum private Haushalte 1
Preisentw. privater Konsum 1 1/2
Lebenshaltungskosten 1 1/2
Lohnstückkosten 1 1/2

(APA/Reuters)

Share if you care.