Herzog als Favorit für "Fußball-Römer"

1. Februar 2002, 21:53
1 Posting

Als erster Spieler könnte der Neo-Rapidler die Trophäe zum zweiten Mal entgegennehmen

Wien – Bei der Wahl zum "Fußball-Römer 2001" geht ÖFB-Teamkapitän Andreas Herzog als aussichtsreichster Kandidat ins Rennen. Der 33-Jährige ist ebenso wie Cup- und Supercupsieger FC Kärnten, HSV-Coach Kurt Jara, Kärnten-Verteidiger Zeljko Vukovic, Fiorentina-Goalie Alexander Manninger, Rapid-Stürmer Roman Wallner, Unterhaching-Legionär Stefan Lexa und Ex-Teamtorhüter Franz Wohlfahrt für die Auszeichnung nominiert.

Herzog hat damit die Chance, die zum insgesamt 14. Mal verliehene Trophäe nach seinem Sieg 1992 als erster Spieler zwei Mal entgegenzunehmen. Dieses Kunststück ist bisher nur dem Nationalteam (1996,97) gelungen. Vorjahressieger Sturm Graz scheint in den Nominierungen nicht auf.

Die Mitglieder des Clubs der Freunde der Nationalmannschaft, die Vereinspräsidenten und Trainer der Bundesliga-Klubs, die Mitglieder des ÖFB-Bundesvorstandes und des Trainerstabs sowie Medienvertreter entscheiden sich für drei Wahlvorschläge in der engeren Auswahl. Der endgültige Sieger wird ab 12. Februar in einer einwöchigen Internet-Wahl auf der ÖFB-Homepage www.oefb.at ermittelt und den Preis im Rahmen einer Gala am 20. Februar entgegennehmen.(APA)

  • Die bisherigen Römer-Sieger:

    1988 Ernst Happel
    1989 Anton Polster
    1990 Andreas Ogris
    1991 Herbert Prohaska
    1992 Andreas Herzog
    1993 SV Salzburg
    1994 Otto Konrad
    1995 Ivica Osim
    1996 ÖFB-Nationalmannschaft
    1997 ÖFB-Nationalmannschaft
    1998 Peter Schöttel
    1999 Kurt Jara
    2000 Sturm Graz

    Share if you care.