Inschriften aus der Zeit der Pharaonen in Ägypten entziffert

29. Jänner 2002, 18:18
posten

Beweis der Existenz von 4000 Jahre alter Straße zwischen Memphis und Sinai

Kairo - Archäologen haben auf einer Hügelkette am Roten Meer in Ägypten Inschriften aus der Zeit der Pharaonen entziffern können, die auf die Existenz einer 4000 Jahre alten Straße zwischen Memphis und der Halbinsel Sinai hinweisen. "Die Inschriften zeigen uns, dass dieser Weg für Warentransporte und Truppenaufmärsche in der Zeit des Mittleren Reiches oder sogar bereits im Alten Reich (2740-2670 v. Chr.) genutzt wurde", erklärte Victor Ghica vom Französischen Institut für ägyptische Archäologie am Dienstag in Kairo.

Die Inschriften auf mehreren Felswänden in der Nähe des Badeortes Ein el Suchna waren bereits vor 20 Jahren von einem Geologen entdeckt worden. Doch die erste Untersuchung der Hieroglyphen und die erste Grabungskampagne, ein von der französischen Firma Total finanziertes französisch-ägyptisches Projekt, begann erst vor zehn Tagen.

Es ist der erste archäologisch bedeutsame Fund in dir Einöde von Ein el Suchna, wo heute zwischen der Hügelkette und dem Roten Meer nur einige Hotels für Wochenendurlauber aus Kairo stehen. "Wir sind überzeugt, dass es diese Straße gegeben hat und dass sie bis auf den Sinai führte", erklärt Ghica. "Denn so isoliert wie Ein el Suchna liegt, hätte es für die in den Inschriften erwähnten Truppen, Militärführer und Karawanen keinen Grund gegeben, dorthin zu ziehen." Im kommenden Jahr wollen sich die französischen Archäologen ihre Theorie beweisen, indem sie sich auf der Suche nach der Straße machen. (APA)

Share if you care.