Mutmaßlicher kroatischer Kriegsverbrecher Oreskovic im Hungerstreik

29. Jänner 2002, 13:46
posten

Prozess in Rijeka wegen Morden an serbischen Zivilisten fortgesetzt

Zagreb - Der wegen Kriegsverbrechen angeklagte ehemalige kroatische Offizier Tihomir Oreskovic hat einen Hungerstreik begonnen. Er will damit die Ablösung der vorsitzenden Richter in seinem Prozess erreichen. Das berichtete die Zagreber Zeitung "Vijesnik" am Dienstag. Der seit Monaten vertagte Prozess gegen Oreskovic und General Mirko Norac wurde am Montag in der Adriastadt Rijeka fortgesetzt. Die beiden sind angeklagt, für die Ermordung von 42 serbischen Zivilisten 1991 verantwortlich zu sein, bestreiten aber jede Verantwortung.

Ein Verfahrensstreit und Tätlichkeiten des Offiziers im Gerichtssaal haben seit Juni vergangenen Jahres zu einer Serie von Vertagungen geführt. Norac ist auch vom UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag angeklagt. Die Chefanklägerin Carla Del Ponte hatte aber einem Prozess in Kroatien zugestimmt. Aus Protest gegen die Verhaftung des Generals hatten Zehntausende von kroatischen Kriegsveteranen demonstriert. (APA/dpa)

Share if you care.