Sieben Verletzte bei Explosion von thailändischem Waffenlager

29. Jänner 2002, 12:43
posten

Detonation wurde durch Munition verursacht

Bangkok - Bei einer Explosion in einem der größten Waffenlager der thailändischen Armee sind am Dienstag mindestens sieben Menschen verletzt worden. Sechs Soldaten und ein Arbeiter mussten nach Behördenangaben ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Es war bereits das zweite Unglück in dem Depot nahe der Stadt Pak Chong im Nordosten des Landes innerhalb von drei Monaten. Ende Oktober waren bei einer Explosion in dem Waffenlager 19 Menschen getötet worden. Ministerpräsident Thaksin Shinawatra zeigte sich besorgt über den neuerlichen Vorfall.

Die Detonation wurde nach den Worten des stellvertretenden Armeechefs Lertrat Rattanavanich durch Munition verursacht, die nach der ersten Explosion hätte zerstört werden sollen. Damit widersprach er Angaben des stellvertretenden Verteidigungsministers Yuthasak Sasiprapa, der angegeben hatte, alle gefährlichen Waffen seien aus dem Lager weggeschafft worden. (APA/AFP)

Share if you care.