AMD stellt Thunderbirds ein

29. Jänner 2002, 19:07
posten

Künftige Prozessoren werden mit neuem Palomino- oder Morgan-Kern ausgeliefert

Der Chiphersteller AMD hat den Verkauf seiner Athlon-Prozessoren mit Thunderbird-Kern eingestellt. Aus der offiziellen Preisliste sind die Chips verschwunden, einige Händler haben allerdings noch Restposten auf Lager. Künftige Prozessoren - sowohl der Duron- wie auch der Athlon-Reihe - werden nur noch mit den moderneren Palomino- und Morgan-Kernen ausgeliefert. In den Reihen Athlon XP, Athlon MP und im Mobile Athlon 4 steckt der Palomino, im Duron ab 1 GHz und Mobile Duron ab 850 MHz der Morgan-Kern.

Die Geschichte des Thunderbird

AMD hatte den Thunderbird-Kern erstmals auf der Computex im Juni 2000 vorgestellt. Durch einen neuen 0,18-µm-Herstellungsprozess wurde es möglich, den L2-Cache auf dem Prozessor-Die zu integrieren. Da der Cache von nun an mit vollem internen Prozessortakt lief wurde eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit erreicht. Gleichzeitig wurde der Sockel A eingeführt, der wesentlich kleiner und preisgünstigerer als die bisherigen K7- und K75-Kerne in 0,25-µm-Fertigung war.

Bis zu 1,4GHz

Mit dem Thunderbird-Athlon erreichte AMD eine maximale Taktgeschwindigkeit von 1,4 GHz. Einige Anwender hatten aufgrund der hohen Leistungsaufnahme des Kerns bei schlechter Kühlung erhebliche Probleme. Dennoch setzte sich der Chip aufgrund des besseren Preis-/Leistungsverhältnisses gegen den Intel Pentium III durch.(red)

Link

AMD

Intel

Share if you care.