Niederländischer Vincent-Preis für Neo Rauch

29. Jänner 2002, 08:56
posten

Werk des Leipzigers "zwingt Betrachter zu genauer Wahrnehmung"

Maastricht - Der Leipziger Maler Neo Rauch ist mit dem niederländische Vincent van Gogh-Preis ausgezeichnet worden. Der alle zwei Jahre vom Bonnefanten- Museum in der niederländischen Stadt Maastricht verliehene VINCENT ist mit einem Gesamtwert von 150.000 Euro (206.405 S) der höchstdotierte Preis für zeitgenössische Kunst in den Niederlanden. Der erst zum zweiten Mal verliehene Preis besteht aus einem Geldbetrag (50.000 Euro), einer Einzelausstellung und einem dazu gehörenden Katalog, teilte das Haus am Montag mit.

"Rauchs Werk ist gleichzeitig verführerisch und anregend, bewahrt die Distanz und zwingt damit den Betrachter zu einer genauen Wahrnehmung", heißt es in der Begründung für die Preiszuerkennung. Das Werk Rauchs gehe auf die deutsche realistische Maltradition zurück. Der 1960 in Leipzig geborene Maler gestalte seine komplex erzählende Bildsprache auf großen Formaten in blassen, kalkartigen Farben. Die Ausstellung mit etwa 40 Werken des Preisträgers wird vom 2. Juni bis 7. Oktober in Maastricht gezeigt. (APA/dpa)

Share if you care.