Premiere ohne d-Box

30. Jänner 2002, 10:54
posten

Kirchs Pay-TV offen für andere Decoder

Das bisher nur über die d-Box zu empfangende Pay-TV Premiere wird ab März auch mit anderen Decodern zu sehen sein. Die Öffnung des Zugangs zum - weiter kostenpflichtigen - Angebot dieses Programmpaketes verkündete Montag der neue Premiere-Chef Georg Kofler.

Mehrere Hersteller würden bald neue digitale Satellitenempfänger auf den Markt bringen, die Premiere empfangen können. Den Auftakt mache der Hersteller Galaxis.

"Mindestens 1,2 Millionen" dieser Geräte werden nach Koflers Hoffnungen heuer noch in Deutschland verkauft, "möglichst viele" müssten Premiere empfangen können.

Das schwer defizitäre Pay-TV der Münchner Kirch-Gruppe hätte das auch dringend nötig: Es liegt weit unter jenem Abonnentenstand, der Gesellschafter Rupert Murdoch vertraglich zugesichert wurde. Sein Ausstieg brächte die Kirch-Gruppe in weitere finanzielle Bedrängnis. (red/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 29.1.2002)

Share if you care.