Pakistan schließt Atomwaffeneinsatz nicht generell aus

31. Jänner 2002, 12:09
posten

Indien testet neu entwickelte Kurzstreckenrakete

Kuwait/Neu-Delhi/Islamabad - Pakistans Regierung schließt den Einsatz von Atomwaffen nicht generell aus, sollte das Land von Indien angegriffen werden. Zeitungen in Kuwait zitierten den pakistanischen Informationsminister Javed Ashraf am Mittwoch mit den Worten, Pakistan wolle keinen Atomwaffen-Einsatz, könne aber nicht garantieren, dass es die Waffen bei einem Angriff nicht als Erster einsetze.

Unterdessen meldete Indien den Test einer neu entwickelten seegestützten Kurzstrecken-Rakete. Das Verteidigungsministerium in Neu-Delhi teilte am Mittwoch mit, es sei eine neue seegestützte Version der Kurzstreckenrakete "Trishul" getestet worden. Nach dem Test der Mittelstrecken-Rakete "Agni", die mit Atomsprengköpfen bestückt werden kann, war dies bereits der zweite indische Raketentest binnen einer Woche. Zugleich betonte Indiens Ministerpräsident Atal Behari Vajpayee, sein Land beabsichtige derzeit nicht, im Konflikt mit Pakistan Truppenverbände im Kaschmir-Gebiet abzuziehen.

Die Spannungen zwischen Indien und Pakistan haben sich seit einem Anschlag auf das indische Bundesparlament Mitte Dezember verstärkt. Indien legt den Anschlag moslemischen Kaschmir-Separatisten zur Last und wirft Pakistan vor, diese zu unterstützen. Beide Länder haben an der gemeinsamen Grenze rund eine Million Soldaten in Stellung gebracht. Der Jahrzehnte alte Streit um die überwiegend moslemische Himalaya-Region Kaschmir, die zwischen Indien, Pakistan und China geteilt ist, droht seit Wochen zu einem bewaffneten Konflikt zu eskalieren. (APA/Reuters)

Share if you care.