Katzav fordert "militärische Trennung" von Palästinensern

28. Jänner 2002, 14:18
18 Postings

Israels Präsident: Zaun soll "unerträgliche Leichtigkeit" des Eindringens von "Terroristen" nach Israel verhindern

Jerusalem - Angesichts der steigenden Zahl von Terroranschlägen innerhalb Israels hat der israelische Präsident Moshe Katzav eine "militärische Trennung" von den Palästinensergebieten gefordert. Die Armee müsse einen Sicherheitszaun um die autonomen Gebiete errichten, um die "unerträgliche Leichtigkeit" zu beenden, mit der potenzielle Terroristen nach Israel kommen könnten, sagte Katzav nach Angaben des israelischen Rundfunks am Montag. Der Grenzzaun solle auf dem von Israel kontrollierten Gebiet im Westjordanland errichtet werden. Im Rahmen einer Friedenslösung könne er dann nach Westen verlegt werden.

Mit seiner Forderung stellte sich der Präsident in klaren Gegensatz zu seiner Likud-Partei, die einen Grenzzaun ablehnt, weil dies de facto die Anerkennung eines palästinensischen Staats vorweg nehmen würde. Vor allem innerhalb der Arbeitspartei gibt es dagegen seit Monaten lautstarke Forderungen nach einer "einseitigen" Trennung von den Palästinensergebieten, die allerdings mit einem weitgehenden Rückzug der Armee aus großen Teilen des Westjordanlandes einher gehen würde. Dies wird unter anderem von Außenminister Shimon Peres strikt abgelehnt. (APA/dpa)

Share if you care.