Jerusalemer Anschlag: Identität der Frau noch unklar

28. Jänner 2002, 14:42
30 Postings

Polizeichef: Bombe könnte zu früh explodiert sein

Jerusalem - Die Identität der Bombenattentäterin von Jerusalem, die am Sonntag einen Israeli tötete und über 100 Menschen verletzte, ist weiterhin unklar. Der israelische Polizeichef Schlomo Aharonischki sagte am Montag zudem, es sei unklar, ob die Frau wirklich eine Selbstmordattentäterin war.

Derartige Medienberichte bezeichnete er vor dem parlamentarischen Ausschuss für Außen- und Sicherheitspolitik als "voreilig". Möglicherweise habe die Frau die Bombe nur deponieren und weglaufen wollen. Der Sprengsatz sei aber vorzeitig explodiert. Die Einzelheiten würden weiter untersucht, sagte der Polizeichef. Raanan Gissin, Sprecher des israelischen Ministerpräsidenten Ariel Sharon, betonte allerdings, es sei zweifellos geklärt, dass die Frau den Sprengsatz bei sich trug und keine harmlose Passantin war.

Der Fernsehsender der pro-iranischen Hisbollah-Bewegung in Libanon hatte am Sonntagabend berichtet, bei der Attentäterin handele es sich um die 20-jährige Studentin Shinas Amuri aus Nablus. Die Universität A-Nadshah, die als Hochburg der radikal-islamischen Hamas-Bewegung gilt, teilte jedoch mit, niemand sei unter diesem Namen dort eingetragen. Bislang hat sich auch keine Gruppierung zu dem Anschlag bekannt. (APA/dpa)

Share if you care.