Schleier-Schwindel bei syrischen Studentinnen aufgeflogen

27. Jänner 2002, 16:31
posten

Nicht wegen des Glaubens, sondern um Prüfer zu täuschen

Damaskus/Kairo - An der Universität von Damaskus sind Professoren zehn Schleier-Schwindlerinnen auf die Schliche gekommen, die sich bei Prüfungen heimlich per Mobiltelefon die Ergebnisse beschafft hatten. Wie die Zeitung "Al-Thaura" am Sonntag berichtete, fiel den Professoren der Jura-Fakultät aber nicht nur die plötzliche Frömmigkeit der jungen Frauen auf, die kurz vor den Prüfungen erstmals mit Gesichtsschleiern zur Uni kamen, sondern auch die besonders guten Prüfungsergebnisse der Verschleierten.

Angaben der Zeitung trugen die Studentinnen unter dem schwarzen Tuch kleine Kopfhörer, deren Kabel zu ihren - ebenfalls versteckt am Körper getragenen - Mobiltelefonen führten. Um derartigen Schwindel künftig zu verhindern, ohne den jungen Frauen ihre Schleier vom Gesicht ziehen zu müssen, kam ein Mitglied der Universitätsleitung nun auf eine ungewöhnliche Idee. Er schlug vor, man solle vor Beginn der Prüfung mit einem Kofferradio durch den Raum gehen, um zu hören, ob ein Handy Störgeräusche auslöse. (APA)

Share if you care.