Mindestens fünf Tote durch Lawinen in den französischen Alpen

27. Jänner 2002, 14:52
posten

Zwei folgenschwere Abgänge

Grenoble - Mindestens fünf Menschen sind bei Lawinenabgängen abseits der Ski-Pisten in den französischen Alpen ums Leben gekommen. Ein Bergski-Führer und seine beiden Begleiter starben am Samstag am Mont Joly oberhalb von Megève in Hoch-Savoyen, nachdem sie von einer Lawine erfasst worden waren, teilte die Hochgebirgs-Gendarmerie in Chamonix mit.

Bei einem Lawinenunglück in der Isère-Region kam eine 23-jährige Ski-Fahrerin um, die auch abseits der Pisten unterwegs war. Ihr Begleiter wurde schwer verletzt. In einem Krankenhaus in Moûtiers bei Chambéry erlag ein 20-Jähriger seinen Verletzungen, die er sich am Freitag durch eine Lawine in Savoyen zugezogen hatte. Die Hochgebirgs-Polizei warnten erneut vor Skifahrten abseits der Pisten. (APA)

Share if you care.